03338 7090345 info@berliner-diele.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen im Online-Shop gelten die nachfolgenden Geschäftsbedingungen.

Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.

Für den Kunden ist die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung unserer Verkaufsbedingungen maßgeblich. Diese Verkaufsbedingungen gelten sowohl für unsere Kunden, die Verbraucher i. S. d. § 13 BGB sind, somit jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, als auch für unsere Kunden, die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln, somit Unternehmer i. S. d. § 14 BGB sind.

Sollten für Verbraucher und Unternehmer andere Bestimmungen gelten, so wird dies für Unternehmer gesondert ausgewiesen.


2. Vertragsabschluss und Vertragsrücktritt

Der Kaufvertrag kommt mit Ericco Krügerke zustande. Vollständige Firmeninformationen sind im Impressum einsehbar.

Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

Die Bestellung des Kunden ist ein Angebot gemäß § 145 BGB zum Vertragsabschluss. Wir behalten uns vor, das Angebot innerhalb von 2 Wochen anzunehmen.

Bedingung für einen wirksamen Vertragsschluss ist stets, dass der Bestellvorgang mit Absenden der Bestellung abgeschlossen wird. Der Kaufvertrag kommt mit Zugang unserer Angebotsbestätigung zustande.

Wir behalten uns vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn ein Lieferant trotz vertraglicher Verpflichtung nicht mehr an uns liefert. In diesem Fall verpflichten wir uns, dem Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren.


3. Widerrufsrecht und –folgen Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Bitte verwenden Sie dafür das entsprechende Formular (Widerrufsformular). Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unsere Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf/Rücksendung ist zu richten an:
Berliner Diele
Inh. E. Krügerke
Rudolf-Diesel-Straße 7a

16321 Bernau

Tel. 03338.7090345
Fax. 03338.7090347

E-Mail: shop@berliner-diele.de


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise
nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.
Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Wertersatz für gezogene Nutzungen müssen Sie nur leisten, soweit Sie die Ware in einer Art und Weise genutzt haben, die über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Die Ware ist unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage, ab dem Tag an dem der Widerruf in unserem Hause eingegangen ist, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist mit nachweislicher Absendung gewahrt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.

Ende der Widerrufsbelehrung


Ausschluss des Widerrufsrechts

Gemäß § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB besteht kein Widerrufsrecht u.a. bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt oder bestellt werden. Frostempfindliche Waren, Öle, Lacke und Kleber werden in der Zeit von Oktober-März nicht zurückgenommen.


4. Versandkosten

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen fallen noch Versand- und Verpackungskosten an. Diese werden gesondert in Rechnung gestellt.


5. Preise

Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in unseren Preisen eingeschlossen, sie wird in der Rechnung gesondert ausgewiesen. Der Abzug von Skonto bedarf besonderer schriftlicher Vereinbarung.

Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis (ohne Abzug) innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen betreffend der Folgen des Zahlungsverzugs.


6. Bezahlung

Die Zahlung erfolgt nach den hier im Shop möglichen Optionen.

Bei der Zahlung per Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.


7. Barzahlung bei Selbstabholung

Sie haben die Möglichkeit der Selbstabholung in unserem Parkettstudio, Rudolf-Diesel-Straße 7a, 16321 Bernau bei Berlin.

Mi-Do 10-18 Uhr

Fr- Sa 10-14 Uhr

oder nach Terminvereinbarung unter 03338.7090345.


8. Lieferzeit

Eine Übergabe an den Paketdienst erfolgt  nach Möglichkeit 2-4 Tage nach Zahlungseingang sofern die Ware vorrätig ist.

Sollte es aufgrund von Lieferschwierigkeiten unserer Geschäftspartner zu Verzögerungen kommen, werden Sie umgehend von uns informiert.

Die genannten Liefertermine oder Fristen sind ausschließlich unverbindliche Angaben. Die Einhaltung unserer Lieferverpflichtung setzt weiter die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtung des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so sind wir berechtigt, den uns insoweit entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der zugrundeliegende Kaufvertrag ein Fixgeschäft im Sinn von § 286 Abs. 2 Nr. 4 BGB ist. Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern als Folge eines von uns zu vertretenden Lieferverzugs der Kunde berechtigt ist geltend zu machen, dass sein Interesse an der weiteren Vertragserfüllung in Fortfall geraten ist.

Wir haften ferner nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Lieferverzug auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung beruht, ein Verschulden unserer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen ist uns zuzurechnen. Sofern der Lieferverzug nicht auf einer von uns zu vertretenden vorsätzlichen Vertragsverletzung beruht, ist unsere Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Wir haften auch nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit der von uns zu vertretende Lieferverzug auf der schuldhaften Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruht, in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Kunden bleiben vorbehalten.


9. Packstation

Wir liefern nicht an Packstationen.


10. Gefahrenübergang

Vorbehaltlich anderer Vereinbarungen mit dem Kunden, ist Lieferung “ab Werk” vereinbart. Die Verladung und der Versand erfolgen unversichert auf Gefahr des Kunden, sofern dieser Unternehmer ist. Andernfalls geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Kaufsache erst mit Übergabe oder Annahmeverzug des Kunden auf ihn über.


11. Mängelhaftung

Sollte ein Mangel der Kaufsache vorliegen, sind wir gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nach § 437 BGB berechtigt  nach Wahl des Kunden den Mangel zu beheben oder eine mangelfreie Sache (Nacherfüllung) zu liefern. Im Fall der Mangelbeseitigung sind wir verpflichtet, alle zum Zweck der Mangelbeseitigung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen, soweit sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Kaufsache nach einem anderen Ort als dem Erfüllungsort verbracht wurde. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit durch uns, unsere Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Wir haften nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern wir schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzen; in diesem Fall ist aber die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

Soweit nicht vorstehend etwas Abweichendes geregelt ist, ist die Haftung ausgeschlossen.

Es gelten die gesetzlich bestimmten Verjährungsfristen für Mängelansprüche.


12. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Kommt der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung  nicht nach, können wir die Kaufsache ohne Fristsetzung herausverlangen. In der Zurücknahme der Kaufsache durch uns liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Wir sind nach Rücknahme der Kaufsache zu deren Verwertung befugt, der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten – anzurechnen.

Der Kunde ist verpflichtet, die Kaufsache pfleglich zu behandeln.


13. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.


14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein bzw. nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame oder durchführbare Regelung treten, deren Wirkung der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommt, welche die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten also entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.


15. Gerichtsstand, Erfüllungsort

Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen.


Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.